Die JURA-Hygiene - TÜV zertifiziert - Auch ohne herausnehmbarer Brügruppe sauber und hygienisch

 

Im Gegensatz zu anderen Herstellern von Kaffeeautomaten lässt sich bei JURA die Brühgruppe nicht herausnehmen. Aber Sie müssen keine Bedenken in Sachen Hygiene und Sauberkeit haben. Der TÜV Rheinland (r) hat dies sachlich und unabhängig bestätigt.

DIE JURA-HYGIENE

Einfachste Pflege auf Knopfdruck, hygienisch selbstreinigend mit ca. 80 °C heißem Wasser sowie einer optimal abgestimmten Reinigungstablette und kein Herausnehmen der Brüheinheit notwendig. Darüber hinaus verfügen JURA-Maschinen über integrierte Systeme wie:

  1. Einschaltspülung
  2. Ausschaltspülung
  3. Reinigungsprogramm
  4. Filterwechselprogramm
  5. Entkalkungsprogramm
  6. Milchsystemreinigungsprogramm
  7. Auspressen des Kaffeetresters nach jedem Bezug, um die Feuchtigkeit im Kaffeesatzbehälter gering zu halten (die ausgepresste Restfeuchte gelangt in die Restwasserschale).

JURA-Vollautomaten sind mit automatischen Reinigungsprogrammen ausgestattet, die eine hygienisch einwandfreie Brüheinheit garantieren.

Dazu sind die automatischen Reinigungsprogramme stets dann durchzuführen, wenn dies von der Maschine angezeigt wird.
Die patentierte Brüheinheit – das Herzstück eines jeden JURA-Vollautomaten – wird durch das vollautomatische und präzise eingestellte Reinigungsprogramm bis zum Kaffeeauslauf optimal gereinigt. Durch den Einsatz moderner und innovativer Technologien ist der Reinigungsprozess zeitlich perfekt abgestimmt und löst bei ca. 80 °C rückstandslos die zurückbleibenden Kaffeereste,
-öle und -fette.

Diese hohe Temperatur ist notwendig, um ein Höchstmaß an Sauberkeit zu erzielen. Ein Spülen der Brüheinheit von Hand ist nur bei ca. 40 °C möglich, da diese Wassertemperatur von den meisten Menschen bereits als sehr heiß empfunden wird. Die Brühgruppe fettet sich wieder selbst im Anschluss bei den nächsten Kaffeebezügen durch das natürliche Fett der Kaffeebohnen.

Reinigungsablauf

 

Wie bei allen Haushaltsgeräten obliegt dem Nutzer die Verantwortung im Umgang mit dem hochwertigen Produkt von JURA. Die tägliche Pflege der Geräte und die Hygiene im Umgang mit Milch, Kaffee und Wasser sind entscheidend für ein konstantes Kaffeeresultat und garantiert lange Freude mit den Geräten. JURA empfiehlt folgende tägliche Pflege:

  • Kaffeesatzbehälter und Restwasserschale herausziehen, entleeren, mit warmem Wasser ausspülen, abtrocknen und wieder einsetzen; dabei etwas Spülmittel verwenden.
  • Cappuccino-Düse nach Benutzung mit JURA-Cappuccino-Reiniger reinigen, zerlegen und trocknen lassen.
  • Geräteoberfläche, Kaffeeausläufe und Düsen mit einem sauberen, weichen, feuchten Tuch abwischen.

 

LESEN SIE MEHR - PDF Hygiene

HYGIENE-ZERTIFIKAT VOM TÜV Rheinland® für Jura Kaffeemaschinen

Als einziger Anbieter von Espresso-/Kaffee-Vollautomaten hat der TÜVRheinland® in einer unabhängigen Untersuchung dem Schweizer Kaffeespezialisten das Zertifikat für hohe Hygienestandards zugesprochen. In einer unabhängigen mikrobiologischen Laboruntersuchung von JURA-Vollautomaten, die über Monate hinweg im alltäglichen Gebrauch waren, wurden Analysen an hygienisch relevanten Komponenten durchgeführt. Das Ergebnis: JURA Vollautomaten sind mikrobiologisch einwandfreie Produkte. Dabei wurden neben allen kaffeeführenden Bestandteilen, wie Brühgruppe und Kaffeeauslauf, auch

  1. Wassertank
  2. Bohnenbehälter
  3. Mahlwerk
  4. Pulverschacht
  5. Trester- und Restwasserschale
  6. Cappuccino-Düse und -Schläuche sowie Milchbehälter geprüft.

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN
JURA produziert und vertreibt seit 1994 Kaffeevollautomaten für gewerblichen und häuslichen Gebrauch mit einer eigenen, patentierten Technologie. Seit 1994 hat JURA über 2 Millionen IMPRESSA- und ENA-Vollautomaten an Endkonsumenten und gewerbliche Nutzer (Büro, Gastronomie, Tankstellen, Krankenhäuser, Arztpraxen usw.) verkauft.
Fortwährende Weiterentwicklungen und Optimierungen der Technologie und die Erkenntnisse regelmäßiger Laboruntersuchungen nimmt JURA stets zum Anlass, diese in unseren Geräten einfließen zu lassen. Ein Espresso-/Kaffee-Vollautomat verarbeitet folgende Nahrungsmittel zu köstlichen Kaffeespezialitäten:

  1. Kaffee
  2. Wasser
  3. Milch

Zum Schutz der Gesundheit von Verbrauchern unterliegen Lebensmittel strengen Kontrollen und Vorgaben.
Diese Vorgaben werden in eigenen Gesetzen, Richtlinien und Normen geregelt, die auch die Verarbeitung in eräten definieren und von JURA erfüllt werden. Die Gastronomie kennt im Zusammenhang mit Nahrungsmitteln noch strengere Vorgaben (z. B. HACCP-Vorgaben). Da die Grundtechnologie von JURA-Geräten für Endverbraucher sowie für den gewerblichen Nutzer gleich ist, erfüllen Espresso-/Kaffee-Vollautomaten von JURA die Normen in beiden Segmenten. So entsprechen die Geräte selbstverständlich den Hygieneanforderungen der in einer neuen Norm DIN 10531 geregelten Vorgaben zur Lebensmittelhygiene in Heißgetränke bereitern sowohl bezüglich:

  • der Werkstoffe der Geräte als auch bezüglich
  • des Betriebs, der Reinigung, der Desinfektion und der Entkalkung.

Über den in Normen geregelten Vorgaben hinaus bestätigen unabhängige Untersuchungen, wie z. B. Stiftung Warentest, ein gutes Handling und Beständigkeit der JURA-Vollautomaten im Dauertest.

Die JURA-Hygiene - TÜV zertifiziert - Auch ohne herausnehmbarer Brügruppe sauber und hygienisch   Im Gegensatz zu anderen Herstellern von Kaffeeautomaten lässt sich bei JURA die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die JURA-Hygiene - TÜV zertifiziert - Auch ohne herausnehmbarer Brügruppe sauber und hygienisch

 

Im Gegensatz zu anderen Herstellern von Kaffeeautomaten lässt sich bei JURA die Brühgruppe nicht herausnehmen. Aber Sie müssen keine Bedenken in Sachen Hygiene und Sauberkeit haben. Der TÜV Rheinland (r) hat dies sachlich und unabhängig bestätigt.

DIE JURA-HYGIENE

Einfachste Pflege auf Knopfdruck, hygienisch selbstreinigend mit ca. 80 °C heißem Wasser sowie einer optimal abgestimmten Reinigungstablette und kein Herausnehmen der Brüheinheit notwendig. Darüber hinaus verfügen JURA-Maschinen über integrierte Systeme wie:

  1. Einschaltspülung
  2. Ausschaltspülung
  3. Reinigungsprogramm
  4. Filterwechselprogramm
  5. Entkalkungsprogramm
  6. Milchsystemreinigungsprogramm
  7. Auspressen des Kaffeetresters nach jedem Bezug, um die Feuchtigkeit im Kaffeesatzbehälter gering zu halten (die ausgepresste Restfeuchte gelangt in die Restwasserschale).

JURA-Vollautomaten sind mit automatischen Reinigungsprogrammen ausgestattet, die eine hygienisch einwandfreie Brüheinheit garantieren.

Dazu sind die automatischen Reinigungsprogramme stets dann durchzuführen, wenn dies von der Maschine angezeigt wird.
Die patentierte Brüheinheit – das Herzstück eines jeden JURA-Vollautomaten – wird durch das vollautomatische und präzise eingestellte Reinigungsprogramm bis zum Kaffeeauslauf optimal gereinigt. Durch den Einsatz moderner und innovativer Technologien ist der Reinigungsprozess zeitlich perfekt abgestimmt und löst bei ca. 80 °C rückstandslos die zurückbleibenden Kaffeereste,
-öle und -fette.

Diese hohe Temperatur ist notwendig, um ein Höchstmaß an Sauberkeit zu erzielen. Ein Spülen der Brüheinheit von Hand ist nur bei ca. 40 °C möglich, da diese Wassertemperatur von den meisten Menschen bereits als sehr heiß empfunden wird. Die Brühgruppe fettet sich wieder selbst im Anschluss bei den nächsten Kaffeebezügen durch das natürliche Fett der Kaffeebohnen.

Reinigungsablauf

 

Wie bei allen Haushaltsgeräten obliegt dem Nutzer die Verantwortung im Umgang mit dem hochwertigen Produkt von JURA. Die tägliche Pflege der Geräte und die Hygiene im Umgang mit Milch, Kaffee und Wasser sind entscheidend für ein konstantes Kaffeeresultat und garantiert lange Freude mit den Geräten. JURA empfiehlt folgende tägliche Pflege:

  • Kaffeesatzbehälter und Restwasserschale herausziehen, entleeren, mit warmem Wasser ausspülen, abtrocknen und wieder einsetzen; dabei etwas Spülmittel verwenden.
  • Cappuccino-Düse nach Benutzung mit JURA-Cappuccino-Reiniger reinigen, zerlegen und trocknen lassen.
  • Geräteoberfläche, Kaffeeausläufe und Düsen mit einem sauberen, weichen, feuchten Tuch abwischen.

 

LESEN SIE MEHR - PDF Hygiene

HYGIENE-ZERTIFIKAT VOM TÜV Rheinland® für Jura Kaffeemaschinen

Als einziger Anbieter von Espresso-/Kaffee-Vollautomaten hat der TÜVRheinland® in einer unabhängigen Untersuchung dem Schweizer Kaffeespezialisten das Zertifikat für hohe Hygienestandards zugesprochen. In einer unabhängigen mikrobiologischen Laboruntersuchung von JURA-Vollautomaten, die über Monate hinweg im alltäglichen Gebrauch waren, wurden Analysen an hygienisch relevanten Komponenten durchgeführt. Das Ergebnis: JURA Vollautomaten sind mikrobiologisch einwandfreie Produkte. Dabei wurden neben allen kaffeeführenden Bestandteilen, wie Brühgruppe und Kaffeeauslauf, auch

  1. Wassertank
  2. Bohnenbehälter
  3. Mahlwerk
  4. Pulverschacht
  5. Trester- und Restwasserschale
  6. Cappuccino-Düse und -Schläuche sowie Milchbehälter geprüft.

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN
JURA produziert und vertreibt seit 1994 Kaffeevollautomaten für gewerblichen und häuslichen Gebrauch mit einer eigenen, patentierten Technologie. Seit 1994 hat JURA über 2 Millionen IMPRESSA- und ENA-Vollautomaten an Endkonsumenten und gewerbliche Nutzer (Büro, Gastronomie, Tankstellen, Krankenhäuser, Arztpraxen usw.) verkauft.
Fortwährende Weiterentwicklungen und Optimierungen der Technologie und die Erkenntnisse regelmäßiger Laboruntersuchungen nimmt JURA stets zum Anlass, diese in unseren Geräten einfließen zu lassen. Ein Espresso-/Kaffee-Vollautomat verarbeitet folgende Nahrungsmittel zu köstlichen Kaffeespezialitäten:

  1. Kaffee
  2. Wasser
  3. Milch

Zum Schutz der Gesundheit von Verbrauchern unterliegen Lebensmittel strengen Kontrollen und Vorgaben.
Diese Vorgaben werden in eigenen Gesetzen, Richtlinien und Normen geregelt, die auch die Verarbeitung in eräten definieren und von JURA erfüllt werden. Die Gastronomie kennt im Zusammenhang mit Nahrungsmitteln noch strengere Vorgaben (z. B. HACCP-Vorgaben). Da die Grundtechnologie von JURA-Geräten für Endverbraucher sowie für den gewerblichen Nutzer gleich ist, erfüllen Espresso-/Kaffee-Vollautomaten von JURA die Normen in beiden Segmenten. So entsprechen die Geräte selbstverständlich den Hygieneanforderungen der in einer neuen Norm DIN 10531 geregelten Vorgaben zur Lebensmittelhygiene in Heißgetränke bereitern sowohl bezüglich:

  • der Werkstoffe der Geräte als auch bezüglich
  • des Betriebs, der Reinigung, der Desinfektion und der Entkalkung.

Über den in Normen geregelten Vorgaben hinaus bestätigen unabhängige Untersuchungen, wie z. B. Stiftung Warentest, ein gutes Handling und Beständigkeit der JURA-Vollautomaten im Dauertest.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen