Perfekter Cappuccino | Barista-Schulung | Espresso-Wissen | Munich Coffee Company

Cappuccino Zubereitung ist wirklich einfach. Hier Schritt für Schritt erklärt. Komplette Anleitung zum richtigen Milchschaum für den Cappuccino

 

 Ein tolles Video in Sachen Latte-Art "Herz"; "Blume"; "Drei Herzen" mit Anleitung in Zeitlupe. 

 

Das könnt´was werden! Grundvoraussetzung für einen leckeren Cappuccino:

1) Milch! UND GLAUBT ES UNS - es ist völlig egal ob mit 1,5% oder 3,5% Fettanteil! Ebenso ob H-Milch oder Frischmilch. Denn der Schaum entsteht durch MILCHEIWEISS und ist unabhängig vom Fettgehalt.

2) Die Milch sollte möglichst KALT sein! Weil hygienischer und mehr Zeit bis die richtige Temperatur erreicht wird.

3) Ein gutes Milchaufschäum-Kännchen! Möglichst mit "Schwanenhals" also. NIE zu groß wählen. Optimal ist die benötigte Menge für 1-2 Cappuccinos.

IMG_0915-1

 

4) Nun zum eigentlichen Aufschäumen: Ausgehend von einer vernünftigen Maschine - also eigener Dampflanze (Dampdüse) mit ordentlich Dampf dahinter gehen wir nun an die Arbeit.

4a) Das "Ziehen" der Milch Hierbei bringen wir VOLUMEN in den Milchschaum.
- Düse LEICHT (ca. 3-5 MILLIMETER) in die kalte Milch halten und den Dampfhahn aufdrehen.
Fehler: Viele tauchen die Dampflanze viel zu tief ein. So kann kein Schaum entstehen. - Es entsteht ein deutliches Zischen und es erscheinen (eher große) Schaumblasen.
- NICHT ÜBERTREIBEN mit dem Volumen. Sonst fällt als schnell wieder zusammen.
- Wenn Die Milch ca. 40-45 Grad hat (TIPP: Den kleinen Finger unten am Milchkännchen halten, sobald es als Fieber erkannt wird ist die richtige Temperatur erreicht) kommt die nächste Phase:

4b) Das "Rollen" des Miclhschaumes Hierbei soll sich die Masse drehen und sehr fein werden.
- Hierzu tauchen wir die Dampflanze (Düse) ein wenig tiefer ein!!! In der Regel "zielen" wir etwas weg vom Mittelpunkt der Aufschäumkanne. Das ist von Maschine und Lanze abhängig. Fehler: Oft sehe ich Menschen hierbei die Kanne hecktisch rauf-und-runter wi.....schen. Aber in der Ruhe liegt Kraft und toller Cappuccino-Schaum. Die Milch/Milchschaum-Masse soll nun so lange rollen, bis eine Temperatur von knapp 65 Grad erreicht wird (TIPP: Am kleinen Finger wird es kurz vor unangenehm - heiss) NICHT ZU HEISS WERDEN LASSEN - schmeckt nicht und der Schaum geht kaputt!

IMG_0917

 

5) Eingießen des Milchschaums - Die Kanne etwas schwenken und FLACH auf eine harte Unterlage klopfen! Dadurch werden übergroße Blasen platzen. - Den Milchschaum nun liebevoll in die Cappuccinotasse geben!!!

6) WICHTIG UND NICHT VERGESSEN (A.W. gewidmet) - Es kann ein wenig Milch in die Dampflanze zurückgesaugt werden (Unterdruck beim Abkühlen). Also einen kleinen Dampfstoss ins Leere oder auf einem Lappen geben. - Dampflanze ordentlich abwischen. Und zwar gleich nach dem Aufschäumen bevor es zu einer regelrechten Krustenbildung kommt ;-)

 Fotolia_32152856_XS581c60ee5a1b6
ÜBEN ÜBEN ÜBEN und dann geht es in Richtung.

Cappuccino Zubereitung ist wirklich einfach. Hier Schritt für Schritt erklärt. Komplette Anleitung zum richtigen Milchschaum für den Cappuccino    Ein tolles Video in Sachen Latte-Art "Herz";... mehr erfahren »
Fenster schließen

Cappuccino Zubereitung ist wirklich einfach. Hier Schritt für Schritt erklärt. Komplette Anleitung zum richtigen Milchschaum für den Cappuccino

 

 Ein tolles Video in Sachen Latte-Art "Herz"; "Blume"; "Drei Herzen" mit Anleitung in Zeitlupe. 

 

Das könnt´was werden! Grundvoraussetzung für einen leckeren Cappuccino:

1) Milch! UND GLAUBT ES UNS - es ist völlig egal ob mit 1,5% oder 3,5% Fettanteil! Ebenso ob H-Milch oder Frischmilch. Denn der Schaum entsteht durch MILCHEIWEISS und ist unabhängig vom Fettgehalt.

2) Die Milch sollte möglichst KALT sein! Weil hygienischer und mehr Zeit bis die richtige Temperatur erreicht wird.

3) Ein gutes Milchaufschäum-Kännchen! Möglichst mit "Schwanenhals" also. NIE zu groß wählen. Optimal ist die benötigte Menge für 1-2 Cappuccinos.

IMG_0915-1

 

4) Nun zum eigentlichen Aufschäumen: Ausgehend von einer vernünftigen Maschine - also eigener Dampflanze (Dampdüse) mit ordentlich Dampf dahinter gehen wir nun an die Arbeit.

4a) Das "Ziehen" der Milch Hierbei bringen wir VOLUMEN in den Milchschaum.
- Düse LEICHT (ca. 3-5 MILLIMETER) in die kalte Milch halten und den Dampfhahn aufdrehen.
Fehler: Viele tauchen die Dampflanze viel zu tief ein. So kann kein Schaum entstehen. - Es entsteht ein deutliches Zischen und es erscheinen (eher große) Schaumblasen.
- NICHT ÜBERTREIBEN mit dem Volumen. Sonst fällt als schnell wieder zusammen.
- Wenn Die Milch ca. 40-45 Grad hat (TIPP: Den kleinen Finger unten am Milchkännchen halten, sobald es als Fieber erkannt wird ist die richtige Temperatur erreicht) kommt die nächste Phase:

4b) Das "Rollen" des Miclhschaumes Hierbei soll sich die Masse drehen und sehr fein werden.
- Hierzu tauchen wir die Dampflanze (Düse) ein wenig tiefer ein!!! In der Regel "zielen" wir etwas weg vom Mittelpunkt der Aufschäumkanne. Das ist von Maschine und Lanze abhängig. Fehler: Oft sehe ich Menschen hierbei die Kanne hecktisch rauf-und-runter wi.....schen. Aber in der Ruhe liegt Kraft und toller Cappuccino-Schaum. Die Milch/Milchschaum-Masse soll nun so lange rollen, bis eine Temperatur von knapp 65 Grad erreicht wird (TIPP: Am kleinen Finger wird es kurz vor unangenehm - heiss) NICHT ZU HEISS WERDEN LASSEN - schmeckt nicht und der Schaum geht kaputt!

IMG_0917

 

5) Eingießen des Milchschaums - Die Kanne etwas schwenken und FLACH auf eine harte Unterlage klopfen! Dadurch werden übergroße Blasen platzen. - Den Milchschaum nun liebevoll in die Cappuccinotasse geben!!!

6) WICHTIG UND NICHT VERGESSEN (A.W. gewidmet) - Es kann ein wenig Milch in die Dampflanze zurückgesaugt werden (Unterdruck beim Abkühlen). Also einen kleinen Dampfstoss ins Leere oder auf einem Lappen geben. - Dampflanze ordentlich abwischen. Und zwar gleich nach dem Aufschäumen bevor es zu einer regelrechten Krustenbildung kommt ;-)

 Fotolia_32152856_XS581c60ee5a1b6
ÜBEN ÜBEN ÜBEN und dann geht es in Richtung.

Zuletzt angesehen
Top