Der Cappuccino ist eines der beliebtesten und weltweit verbreitesten Kaffeegetränke überhaupt.

 

Baristi auf der ganzen Welt stellen ihr Können unter Beweis bei zahreichen Wettbewerben wie man einen Cappuccino - die Vielfalt hier scheint unendlich zu sein - zubereiten kann.

 

Ursprünglich stammt der Cappuccino aus Österreich und hieß bzw. heißt Kapuziner.Aber erzählen Sie das bitte nicht meiner italienischen Mama!

 

Eine Wiener Kaffeespezialität, welche aus einem Mokka und flüssiger Sahne basierte, der aber heute noch unter dem Kapuziner bekannt ist und auch getrunken wird.

Durch das zugießen flüssiger Sahne erhält das Getränk eine Färbung, welche an die Kutte eines Kapuzinermönches erinnert.

 

Der uns bekannte Cappuccino hat seinen Namen vom italienischen Wort für ?Kapuze? (cappuccio), denn der heutige Cappuccino wird mit aufgeschäumter Milch aufgegossen, wobei aber nicht gemeint ist, dass der Schaum wie eine Kapuze auf dem Espresso liegen soll, sondern weil die Färbung an die Kapuzinerkutte erinnert.

 

Zutaten:

  • Espresso
  • aufgeschäumte Milch

 

Zubereitung:

Der klassische und uns heute bekannte Cappuccino entsteht nach italienischer Art.

 

Hier wird ein Espresso in einer normalen Kaffeetasse (Cappuccino-Tasse) zubereitet, und anschließend soll der halbflüssige cremig aufgeschäumte Milchschaum - bitte immer ohne Blasen - aufgegossen werden, bis die Tasse voll ist.

Wenn man alles richtig gemacht hat, bekommt der Cappuccino sein klassisches Aussehen: innen cremig weiß mit einem braunen Rand von der Crema des Espressos.

Erst mit Übung kann man richtige Muster mit dem Milchschaum vollbringen.Siehe auch "PERFEKTER CAPPUCCINO"!

 

Resumee Wenn Ihnen im Café oder Restaurant die Frage gestellt wird: "Wollen Sie den Cappuccino mit Sahne oder mit Milch­?", sollten Sie einen Tee oder eine Cola bestellen. Denn hier sollte man dann im Voraus wissen, dass kein echter italie­ni­scher Cappuccino erwartet werden kann.

 

Übrigens: die Mehrzahl von Cappuccino ist nicht Cappuccinos, sondern Cappuccini...

Der Cappuccino ist eines der beliebtesten und weltweit verbreitesten Kaffeegetränke überhaupt.   Baristi auf der ganzen Welt stellen ihr Können unter Beweis bei zahreichen Wettbewerben wie man... mehr erfahren »
Fenster schließen

Der Cappuccino ist eines der beliebtesten und weltweit verbreitesten Kaffeegetränke überhaupt.

 

Baristi auf der ganzen Welt stellen ihr Können unter Beweis bei zahreichen Wettbewerben wie man einen Cappuccino - die Vielfalt hier scheint unendlich zu sein - zubereiten kann.

 

Ursprünglich stammt der Cappuccino aus Österreich und hieß bzw. heißt Kapuziner.Aber erzählen Sie das bitte nicht meiner italienischen Mama!

 

Eine Wiener Kaffeespezialität, welche aus einem Mokka und flüssiger Sahne basierte, der aber heute noch unter dem Kapuziner bekannt ist und auch getrunken wird.

Durch das zugießen flüssiger Sahne erhält das Getränk eine Färbung, welche an die Kutte eines Kapuzinermönches erinnert.

 

Der uns bekannte Cappuccino hat seinen Namen vom italienischen Wort für ?Kapuze? (cappuccio), denn der heutige Cappuccino wird mit aufgeschäumter Milch aufgegossen, wobei aber nicht gemeint ist, dass der Schaum wie eine Kapuze auf dem Espresso liegen soll, sondern weil die Färbung an die Kapuzinerkutte erinnert.

 

Zutaten:

  • Espresso
  • aufgeschäumte Milch

 

Zubereitung:

Der klassische und uns heute bekannte Cappuccino entsteht nach italienischer Art.

 

Hier wird ein Espresso in einer normalen Kaffeetasse (Cappuccino-Tasse) zubereitet, und anschließend soll der halbflüssige cremig aufgeschäumte Milchschaum - bitte immer ohne Blasen - aufgegossen werden, bis die Tasse voll ist.

Wenn man alles richtig gemacht hat, bekommt der Cappuccino sein klassisches Aussehen: innen cremig weiß mit einem braunen Rand von der Crema des Espressos.

Erst mit Übung kann man richtige Muster mit dem Milchschaum vollbringen.Siehe auch "PERFEKTER CAPPUCCINO"!

 

Resumee Wenn Ihnen im Café oder Restaurant die Frage gestellt wird: "Wollen Sie den Cappuccino mit Sahne oder mit Milch­?", sollten Sie einen Tee oder eine Cola bestellen. Denn hier sollte man dann im Voraus wissen, dass kein echter italie­ni­scher Cappuccino erwartet werden kann.

 

Übrigens: die Mehrzahl von Cappuccino ist nicht Cappuccinos, sondern Cappuccini...

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen
Top